Pferdezuchtverein Rotenburg-Sottrum
Pferdezuchtverein Rotenburg-Sottrum

Chloe' an der Spitze

Die Chequille-Athletico-Tochter aus der Zucht von Katja Ahlemann-Wobbe gewinnt in Opglabbeek.

Mit der Schwedin Petronella Andersson im Sattel siegte die Stute Chloe' im Großen Preis von Opglabbeek in Belgien, einem Drei-Sterne-Springen. Chloe' stammt aus der Zucht unseres Vereinsmitgliedes Katja Ahlemann-Wobbe aus Hellwege. Sie hat ihre Stute Arosa von Athletico mit dem Hengst Chequille angepaart. Und Chloe' beweist, dass sie damit goldrichtig lag. Fehlerfrei in 41,34 Sekunden legte die zehnjährige Stute den Parcours im Sentower Park mit ihrer Reiterin aus dem Team Stephex Stables zurück. Damit war das Paar das schnellste von acht Paaren, die sich für das Stechen qualifizieren konnten.

Hier sind die gesamten Ergebnisse des Springens zu finden. Bilder von dem Paar gibt es hier

 

Lord Pizarro-Sohn gekört

Konnte die Körkommission überzeugen: der Lord Pizarro-Sohn aus der Zucht von Michael Helwig. Foto: Hannoveraner Verband/Tilgner

Ein Lord Pizarro-Landadel-Nachkomme aus der Zucht von Michael Helwig aus Rotenburg erhielt ein positives Körurteil. 

Mit der Anpaarung der Stute Lekanda, einer Landadel-Tochter, mit Lord Pizarro lag unser Vereinsmitglied Michael Helwig aus Rotenburg genau richtig. Die Verdener Körkommission sieht in dem Zweieinhalbjährigen einen Vererberkandidaten. 

Beim an die Körung anschließenden Hengstmarkt wurde der Braune mit der Kopfnummer 25 nach Usbekistan verkauft. 

Mehr Informationen zu dem Hengst gibt es hier

 

Tanzfläche eröffnet: Der Züchterball

Am Freitag, den 24. November findet der Züchterball 2017 statt. Da kommen Züchter zum Feiern, Tanzen und Schnacken in Hellwege zusammen. Bei der Auslegung, wer sich Züchter nennen darf, ist man an diesem Abend ausnahmsweise großzügig. Ab 20 Uhr spielt in Prüser's Gasthof die Band Impuls. Karten gibt es an der Abendkasse für 8 Euro. 

Bekannt und beliebt: Auch in diesem Jahr ist eine Tombola mit attraktiven Preisen organisiert. 

Wer sich die Band  schon einmal ansehen kann, wird hier fündig. 

 

Devonport ist Bundeschampion

Devonport Bundeschampion Willkommensgruß auf dem Hof Sosath für die Champions zur Rückkehr aus Warendorf. Foto: Hof Sosath

Der Hengst aus der Zucht von Christine Miesner ist zum besten vierjährigen Hengst Deutschlands gekürt worden. Die dreijährige Borgia aus der Zucht von Axel Windeler holte sich den Vize-Titel.  

 

Nur Neunen und sogar eine 9,5 für die Ausbildung gaben die Richter dem vierjährigen Devonport von Dancier-Ravallo. Das waren noch einmal deutlich höhere Noten, als die, die Devonport vor wenigen Wochen in Verden bekam. Dort konnte er sich den Titel des Hannoveraner Champions sichern. Nun darf er sich auch mit dem Titel des Bundeschampions schmücken. Rieke Schnieder stellte den vierjährigen Hengst, der auf dem Hengststation Sosath aufgestellt ist, in Warendorf vor. Devonport stammt aus der Zucht unseres Vereinsmitgliedes Christine Miesner aus Scheeßel. Für diese züchterische Leistung wurde ihr auf dem Bundeschampionat der Preis in der Kategorie „Züchter des erfolgreichsten vierjährigen, in ein Zuchtbuch eingetragenen und leistungsgeprüften Reitpferdehengstes“ übergeben. 

 

 

Devonport Züchterin Christine Miesner (3. v. r.) freut sich über den Erfolg von Devonport. Foto: Hengststation Sosath

 

 

Und noch ein weiteres Zuchtprodukt aus unserem Verein tat sich bei den DKB-Bundeschampionaten erfolgreich hervor: Die dreijährige Borgia von Benetton Dream-Westernhagen. Axel Windeler aus Walle hat die braune Stute gezogen, seine Bereiterin Ulrike Hatzl ritt Borgia in Warendorf. Borgias Gebäude bewerteten die Richter mit einer 8,0, für Trab und Ausbildung zückten sie jeweils eine 8,5, für den Galopp gab es eine 9,0 und für den Schritt sogar eine 9,5. Mit diesen Noten sicherte Borgia sich den Vize-Titel der dreijährigen Stuten und Wallache. Auch Züchter Axel Windeler erhielt eine Auszeichnung vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft. In der Kategorie „beste dreijährige, in ein Zuchtbuch eingetragene Reitpferdestute.“ Für Axel Windeler ist das eine Würdigung auf ganzer Linie, denn er hat nicht nur Borgia gezogen, sondern auch schon ihren züchterisch hocherfolgreichen Vater Benetton Dream, der mittlerweile auf sieben ins Hengstbuch I eingetragene Söhne blicken kann. 

 

Borgia und Ulrike Hatzl Ulrike Hatzl und Borgia präsentierten sich in Topform. Foto: Christina Beuke

 

 

 

Ein Weltmeister aus dem PZV

Don Martillo von Don Juan de Hus-Benetton Dream aus der Zucht von Axel Windeler holt den Titel ins Vereinsgebiet. 

Don Martillo Das Klopfen von Züchter Axel Windeler hat sich Don Martillo redlich verdient. Foto: DigiShots (zur Verfügung gestellt von Familie Windeler)

Unter seiner Reiterin Ann-Christin Wienkamp ließ der fünfjährige Don Martillo bei den Weltmeisterschaften der Jungen Dressurpferde im niedeländischen Ermelo alle hinter sich. Schon in der Qualifikationsprüfung hatte der Dunkle aus der Zucht unseres Vereinsmitgliedes Axel Windeler aus Verden-Walle sich an die Spitze gesetzt. Und von dort ließ er sich auch im Finale nicht mehr vertreiben. Mit einer 10,0 für den Schritt, einer 9,8 für die Perspektive, einer 9,7 für Schritt und Galopp und einer 9,5 für die Rittigkeit überzeugte der Hengst auf ganzer Linie. Mit über 0,5 Wertnotenpunkten Abstand auf den Zweitplatzierten verdiente sich der Youngster seine Goldmedaille. "Ich wusste, dass Don Martillo den Sieg schaffen kann, weil er einfach tolle Grundgangarten hat", schwärmt Ann-Christin Wienkamp.

Was für eine züchterische Leistung von Axel Windeler, der dem Hengst zu Recht den Namen Don Martillo, was übersetzt "Der Hammer" heißt, verpasst hat! Der Beschäler Don Martillo steht im Besitz von Axel Windeler und Mario von Depka Prondzinski, dem Inhaber von Gut Lonken.  

Die gesamten Ergebnisse der Fünfjährigen aus Ermelo finden Sie hier

Ann-Christin Wienkamp & Don Martillo Ann-Christin Wienkamp und Don Martillo ließen die Konkurrenz weit hinter sich. Foto: DigiShots (zur Verfügung gestellt von Familie Windeler)

 

 

Auch unser Vereinsmitglied Joachim Wahlers kann sich mit einem Hauch der Lorbeeren aus den Niederlanden schmücken, steht doch der frisch gekürte Weltmeister der sechsjährigen Dressurpferde, Lordswood Dancing Diamond, in seinem Stall. Die Reiterin des Wallachs, Anne-Kathrin Pohlmeier, ist auf der Anlage von Wahlers in Reeßum ansässig. Der Dancier-Wolkenstein II-Sohn Lordswood Dancing Diamond konnte bereits im vergangenen Jahr bei den Bundeschampionaten in Warendorf den Sieg erringen. In Ermelo zeigte er mit einer Endnote von 9,72 erneut seine Klasse. 

Die gesamte Klassierung der Sechsjährigen ist hier zu finden.

 

 

Pferdezuchtverein Rotenburg-Sottrum

Geschäftsstelle

Hainhorster Weg 47
27374 Visselhövede

Telefon 04260-951093

Telefon: 0171-4513355

Auf Pferdesuche?

Sie möchten ein Pferd kaufen? Nennen Sie uns Ihre Vorstellungen, wir helfen Ihnen, das Passende zu finden. Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf: Mail

Der PZV bei facebook

Mitglied werden

Sie interessieren sich für eine Mitgliedschaft im PZV Rotenburg-Sottrum? Kein Problem: Bei Fragen wenden Sie sich an die Geschäftsstelle (Maren Hamelberg-Dietrich, Tel. 0171-4513355, E-Mail: pzv-rotenburg-sottrum@hotmail.com). Was Sie der Beitritt kostet? Derzeit einmalig 25,- € Aufnahmegebühr plus 25,- € Beitrag jährlich.

Beitrittserklärung 2016.pdf
PDF-Dokument [60.3 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Pferdezuchtverein Rotenburg-Sottrum
Diese Homepage wurde von Gabriele Marienhagen erstellt